Presse

Tiplus nächster Schritt in Richtung Digitalisierung – Automatisierte Kodierung in MOMO.

By September 23, 2020 No Comments

Einen weiteren innovativen Schritt geht die Tiplu GmbH mit der Möglichkeit der automatisierten Kodierung in MOMO.Durch die sichere Ermittlung von Haupt- und Nebendiagnosen sowie Prozeduren-Schlüsseln (z.B. aus OP-Berichten) können typische stationäre Behandlungsabläufe automatisiert kodiert werden.

Gerade diese häufig vorkommenden Fälle, wie unter anderem der junge gesunde Appendektomie-Patient, kleine orthopädische Vorfuß- oder Handoperationen, Routineeingriffe am Auge, im HNO-Bereich oder in der orthopädischen Endoprothetik, machen einen Großteil der täglichen Arbeit des Medizincontrollings aus.

Durch MOMO können diese Fälle automatisiert kodiert und mittels bidirektionaler Schnittstelle auf einfachstem Wege in das entsprechende KIS übertragen werden.

Dieser weitere Schritt in Richtung Digitalisierung trägt dazu bei, den mittlerweile entstandenen, gewaltigen Verwaltungsaufwand rund um die Abrechnung wieder etwas zu reduzieren. Die auf diese Weise freigesetzten Ressourcen können dort eingesetzt werden, wo sie deutlich sinnvoller erscheinen: In der primären Dokumentation von erbrachten Leistungen. Denn bis heute haben praktisch alle Krankenhäuser mit unvollständiger Dokumentation zu kämpfen, die in vielen Fällen dazu führt, dass ein Fall nicht leistungsgerecht abgerechnet werden kann.

Jan Willer
Senior Sales Manager DACH
Tel.: +49 40 2286 100 – 47
E-Mail: j.willer@tiplu.de

 

Treten Sie gerne mit uns während des digitalen Herbstsymposiums im Chat in Kontakt oder vereinbaren Sie direkt hier einen Termin.